Back to home
Uncategorized

50 Dinge, die dein Leben verbessern – „Einen Blumenstrauß pflücken“

Heute gibbet wieder eins von 50 Dingen, die dein Leben verbessern.

Wie es dazu kam, um was für ne Liste es sich überhaupt handelt und wieso, weshalb, warum könnt ihr hier nachlesen.
Heute: Punkt Nr. 48 der Liste – Einen Blumenstrauß pflücken.

Diesen Punkt habe ich auf den letzten Drücker geschafft. Diese Woche war ja erstmal das Wetter so mies, dass ich nicht gerade große Lust hatte, vor die Tür zu gehen. Und, wenn dann insgesamt schlechte Laune auf richtig doofes Wetter fällt, dann geht vieles nicht so gut wie gewohnt.

Aber auch dafür lohnt sich meine Liste – hätte ich nicht einen weiteren Punkt meiner Liste erledigen wollen, dann wäre ich wahrscheinlich am Wochenende gar nicht aus dem Bett gekommen!

Viele Blümchen zum Pflücken gibbet ja zur Zeit nich mehr…irgendwie fallen die Blätter von den Bäumen und alles wirkt schon fast wie Herbst.

Trotzdem habe ich noch ein kleines Sträußchen von Sonnenblumen gefunden. Die gibbet jetzt gerade noch am Wegesrand, wenn auch schon zum Teil ganz schön geknickt.

Auch, wenn man es nicht ganz gut erkennen kann, ich halte diese kleinen Sonnenblümchen in der Hand!

Lebensverbesserungsnote: Ich gebe mal eine zaghafte 2 – Blumen sind toll, aber mir manchmal einfach zu kurzlebig. Trotzdem macht es Spaß, die Blümchen selber zu pflücken – nächstes Jahr werde ich damit aber mal eher anfangen;)

By Vanessa, August 24, 2014
  • 7
7 Comments
  • diefahrradfrau
    August 24, 2014

    Da hast du aber genau die richtigen Blumen gepflückt, um dir wenigstens ein bisschen Sonne mit nach Hause zu nehmen – kannste das Mistwetter mal kurz vergessen 🙂
    Liebe Grüße
    Christiane

  • Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter
    August 25, 2014

    Blumen selber pflücken finde ich auch richtig super – ich würde dem ganzen aufgrund der Tierchen auch ne zwei anstatt ne eins geben. 😉

  • buntgestreifthuepfig
    August 25, 2014

    Bei uns gibt es dieses tolle Blumenfeld, wo man alle möglichen Blumen selbst schneiden (geht doch besser als pflücken) kann (natürlich muss man anschließend einen kleinen Obolus dalassen) – ich mache das sehr gerne, aber auch viel zu selten. Der Note 2 schließe ich mich an, denn ich schaue den Strauß anschließend supergerne an, aber Blumen geschenkt bekommen ist mindestens genauso toll und weniger Arbeit. 😉 Es schlägt aber das Blumen selbst kaufen um Längen!

    Liebe Grüße
    Nele

  • Frauke G.
    August 25, 2014

    Tolle Blumen 🙂
    Du, falls es dich nochmal überkommen sollte: ich freu mich IMMER über selbstgeflückte Blumen, die man mir schenkt 😉
    Liebe Grüße!
    Frauke

  • Marmeladekisses
    September 5, 2014

    Die Sonnenblumen sehen toll aus! Ich muss da echt ne glatte eins geben. Es gibt fast nichts besseres als Blumen, finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…