Back to home
Katzenladykram

Aus dem Diary einer Katzenlady – Zu Besuch im Café Katzentempel in München (Enthält Werbung und Catcontent)

Aufgepasst – der folgende Post enthält Werbung! Damit ihr direkt Bescheid wisst, sag ich das zu Beginn, weil ich dafür bezahlt wurde. Dennoch entspricht alles, was ich in diesem Post schreibe, meiner eigenen Meinung und meiner Sichtweise. Dass ich das als Werbung kennzeichne ist aber rechtlich vorgeschrieben und ich möchte hier niemandem etwas vortäuschen.

 

 

Nachdem ich euch hier ja schon meine beiden liebsten Mitbewohner vorgestellt und euch somit auch einen exklusiven Einblick in meine freakige Katzenladyseele gegeben habe, kommt heute wieder einen Post voll mit Catcontent.

Vor kurzer Zeit wurde ich nämlich von Purina ONE zum Bloggerevent nach München eingeladen und durfte dort im Café Katzentempel zusammen mit anderen sehr lieben Bloggern einen ganz tollen Tag verbringen.

Alleine die Worte „Katzencafé“ haben mich alte Katzenlady schon gepackt. Dass aber dazu noch die beiden Profi Fotografinnen Isa und Franziska einen ganzen Nachmittag unsere Bloggerrunde mit wertvollen und super praktischen Tipps Rund um die Fotografie von Katzen versorgen würden, war für mich mehr als Grund für einen Samstag nach München zu reisen! Und ich hab es selbst nach verspäteten Hin- und Rückflügen nicht bereut!

Das Café Katzentempel

Ich habe ja bereits in Bangkok ein Katzencafé besucht und fand es ziemlich cool. Allerdings störte es mich dort ein wenig, dass so gar keine Hintergrundinformationen zum Café und zu den Katzen selber zu finden waren. In Asien gibt es diese Art der Cafés ja schon etwas länger und der Grundgedanke, der zur Entstehung der Katzencafés führte, war hauptsächlich, dass einfach wenige Asiaten wirklich Haustiere zum Kuscheln und Zusammenleben besitzen.

Das Café Katzentempel verfolgt allerdings noch einen ganz anderen Gedanken – alle sechs Katzen, die im Café so rum wuseln, kommen aus dem Tierschutz und im gesamten Laden kann man sich über Tierschutzthemen informieren. Das Café bietet vegane Gerichte und Getränke an und die Katzen haben jederzeit die Möglichkeit, sich in ein angrenzendes Zimmer zu verkriechen, wenn sie ihre Ruhe möchten.

Natürlich habe ich mich auf den ersten Blick direkt verknallt: Gizmo der kleine Frechdachs hatte es mir besonders angetan!

 

 

 

Fotografie Workshop mit den schönsten Models

Was ich an Katzen so schätze, sind ihre ganzen Eigenarten und dieses Selbstbewusstsein, wenn sie irgendeinen Blödsinn anrichten. Genau diese Eigenarten in einem Bild einzufangen, darum ging es dann in dem Fotografieworkshop. Ganz so einfache Models sind die Fellnasen nämlich nicht. Ständig müssen sie ihre Öhrchen wieder in eine Richtung lenken, wo irgendwas Spannendes passiert. Und, wenn man gerade mal ein ganz gutes Motiv gefunden hat, dann dackelt das Model im nächsten Augenblick garantiert wieder weg. Man kam also ganz schön ins Schwitzen!

 

 

 

Ganz gut in den Griff bekam man die Katzen übrigens, wer hätte es gedacht, mit dem Rascheln der Purina ONE Tüten. Tatsächlich schaffe ich es ja so auch meine beiden Jungs immer ganz aufmerksam werden zu lassen 🙂

 

 

 

Übrigens läuft weiterhin die 3-Wochen-Testaktion von Purina ONE, bei der ihr ausprobieren könnt, ob und inwieweit sich das Wohlbefinden und die Gesundheit eurer Katzen verbessert. Ich bin weiterhin, wie ich euch hier schon erzählt habe, ziemlich angetan vom Futter! Solltet ihr bei der Testaktion mitmachen und nicht so begeistert sein, dann bekommt ihr nach Einsendung eures Kaufbeleges bis zu 20 € zurück erstattet.

Vor allem Dank der super Tipps der beiden Fotografinnen sind richtig schöne Fotos entstanden. Fazit für mich: wieder mehr im Manuellen Modus knipsen – bisher habe ich mich irgendwie immer nur bei Foodfotos getraut, den Automatikmodus mal zur Seite zu schieben.

Nach unserem Workshop ging es für alle noch in ein ganz wunderbares Restaurant, dem Gesellschaftsraum in München, in dem wir ein richtig tolles mehrgängiges Menü essen durften und ich meine jugendlichen Erinnerungen anhand eines Wodka-Ahoi Shots mal wieder aufleben lassen habe.

Es war ein so schöner Tag und eine super Organisation, dass ich sogar meine Querelen mit meinem verspäteten Rückflug schnell vergessen konnte.

Danke Purina ONE und pure brands für diese schöne Veranstaltung und liebe Grüße an die netten anderen Blogger, die ich kennen lernen durfte ( Dani von DaniBananisLife, Amani von Absolut Amani, Filiz von Filizity, Svenja von Strasskind, Sylvia von Kurzvor, Max von Produkt-tests !

By Vanessa, August 18, 2017
  • 1
1 Comment
  • Dani
    August 21, 2017

    Es war so ein schönes Event. Ich habe mich sehr gefreut Dich (und auch die anderen Blogger) kennenzulernen. Ich hoffe sehr, dass wir uns irgendwann mal wieder sehen 🙂 Auf nen Wodka-Ahoi?! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
  • Passt sehr gut zusammen 😊
  • Seit unserem Urlaub bin ich so im Brass gewesen, dass ich gut eine Woche durchschlafen könnte. Ich komm nach der Arbeit nach Hause und werde magisch von meinem Bett angezogen. Der ständige Wechsel von Wochenendfahrerei oder zu Hause bleiben, Sachen ein-und auspacken, das Nichtsehen unter der Woche oder manchmal nur zwei Minuten hören - ich bin ehrlich: das ist super anstrengend. Ich verstehe den Ansatz zu sagen, dass eine Fernbeziehung doch toll ist, weil man sich immer wieder aufeinander freut, das Verknalltsein länger bleibt und niemand sich im Alltag unter der Woche einschränken muss. Ich glaube aber, dass all das aber vor allem dieses nicht einschränken müssen, auch ohne Distanz funktionieren kann. Und ich bin auch der Meinung, dass genau dieser ganze Alltagskram, den einige langweilig finden, das ist, was auch richtig toll sein kann. Zumindest bete ich gerade oft zum Jobgott, dass ich diesen Alltag endlich bekomme und mir nicht mehr  darüber Gedanken machen muss, ob ich meinen Autoschlüssel 300km entfernt liegen gelassen habe (ja, ist schon passiert 🙈)
  • I am so ready for our future together 💕
  • In den letzten Wochen gab es so viele happy days💕 Jetzt muss ich erstmal wieder in der Realität ankommen🙈
  • Heute reisen wir wieder ab und ich bin etwas wehmütig. Es waren so wunderbare Wochen mit wahnsinnig schönen Erlebnissen - Bali wird wohl immer meine Herzensinsel bleiben 💕 Ich mag diese Mischung aus mega fancy Surfer und Yogi Touristen und der Offenheit der Balinesen einfach zu gern. Dazu noch diese tolle Landschaft mit Bergen und Meer. Ich hoffe, dass ich irgendwann nochmal das Glück habe, auch ein drittes Mal hierher zu kommen💕
  • Oh no, heute regnet es aber doll... Dabei wollen wir eigentlich an den Strand, surfen, sonnen (ohne Sonnenbrand 🙈) und noch mehr so schöne Fotos machen 😅 Gut, dass wir noch ein paar Tage hier sind ♥️

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…