Back to home
Fitness, Slider, Workouts

Drei super Übungen gegen den fiesen Muffin Top.

Aaaahhhh, der Sommer ist wieder da. Und alle rasten aus. Schon nen neuen Bikini gefunden und irgendwie rollt sich da was oben am Rand raus?
Die kleinen Hüftröllchen am Rand der Hose tragen übrigens den reizenden Namen Muffin Top  sehr entzückender Name für so watt Fieses. Ich glaube ja, dass der Speck dort eigentlich noch zum Hintern gehört, der dann irgendwie den Rücken hoch wächst – so fühlt es sich für mich zumindest an;)
Diesen Muffintop gilt es aber nun zu bekämpfen. Und dafür habe ich heute drei super Übungen für euch, die so schnell gemacht sind, dass keiner mehr die Ausrede hat, er hätte keine Zeit dafür!
Eine meiner liebsten Übungen, die einfach mal sämtliche Muskeln beansprucht. Als Anfänger sind 20 bis 30 Sekunden schon gut, wer schon trainierter ist, kann versuchen, sich jeden Tag einen Ticken zu überbieten;)
Richtig gut und richtig mies. Gut, weil man förmlich spürt, dass die Taille schon gestärkt wird und die kleinen Röllchen verschwinden. Dazu beansprucht auch diese Übung so viele Muskeln, dass ihr auch gleichzeitig Arme, Hintern und Bauch trainiert. Wichtig dabei: Macht euch in eurer Körpermitte stark, spannt Bauch und Po an, damit ihr euren Rücken nicht belastet – gilt übrigens auch für die normale Plank! Wer nochmal ne Stufe drauflegen will, kann aus der Sideplank auch noch Sideplank Dips machen. Dafür aus der Sideplank heraus die Hüfte Richtung Boden senken und wieder anheben – dabei weiterhin in der Körpermitte stabil bleiben!

 

Die lassen den Hintern brennen. In den Vierfüssler stellen, ein Bein anwinkeln und dann anheben (meine Trainerin sagt, dass das Bein dabei wie ein Kleiderhaken bleiben soll…) Hintern und Bauch dabei schön anspannen. 20 bis 30 Stück für jede Seite.
Naaaatüüüürlich ersetzen diese drei Übungen keinesfalls ein richtiges Sportprogramm und nur alleine davon bekommt man auch keine „Bikinifigur“. Aber wer damit schon mal anfängt, hat vielleicht auch schon Lust auf mehr…wenn du noch ein paar Motivationstipps brauchst, dann guck mal hier – da habe ich ein paar Tipps gesammelt, um den Schweinehund zu verjagen:)Die tollen Fotos von mir hat übrigens meine Lieblingsnike im Bewegungspark im Krefelder Stadtwald gemacht!

By Vanessa, Juni 25, 2015
  • 7
7 Comments
  • Sonja
    Juni 25, 2015

    Ja, das sind tolle Übungen! Danke für die Erinnerung! Ich müsste sie öfter machen!
    Liebe Grüße,
    Sonja

  • Lisa Hyyperlic.com
    Juni 26, 2015

    Was gehört denn zu einem "richtigen Sportprogramm" sonst noch dazu?

    • Vanessa
      Juni 26, 2015

      Ich würde sagen, dass das auf das Ziel ankommt. Wenn es jetzt darum geht, dass du Muskeln auf- und Fett abbauen willst, finde ich ne Mischung aus Cardio (also Ausdauer) und Krafttraining am besten – das wirkt bei mir zumindest super;)

  • Willascherrybomb
    Juni 26, 2015

    Klasse Tipps, wie oft machst du die Woche sport?

    http://www.willascherrybomb.de

    • Vanessa
      Juni 26, 2015

      Danke:)
      Ich mache fast 5-6 Tage in der Woche was. Meist zwei Kurse im Fitnesstudio, ein- bis zweimal pro Woche laufe ich und an den anderen Tagen leg ich mir immer so ein Miniworkout wie im Post…oder auch mal etwas von Blogilates, das geht abends ja auch nochmal ganz fix 😉

    • Vanessa
      Juni 26, 2015

      Danke:)
      Ich mache fast 5-6 Tage in der Woche was. Meist zwei Kurse im Fitnesstudio, ein- bis zweimal pro Woche laufe ich und an den anderen Tagen leg ich mir immer so ein Miniworkout wie im Post…oder auch mal etwas von Blogilates, das geht abends ja auch nochmal ganz fix 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
  • Passt sehr gut zusammen 😊
  • Seit unserem Urlaub bin ich so im Brass gewesen, dass ich gut eine Woche durchschlafen könnte. Ich komm nach der Arbeit nach Hause und werde magisch von meinem Bett angezogen. Der ständige Wechsel von Wochenendfahrerei oder zu Hause bleiben, Sachen ein-und auspacken, das Nichtsehen unter der Woche oder manchmal nur zwei Minuten hören - ich bin ehrlich: das ist super anstrengend. Ich verstehe den Ansatz zu sagen, dass eine Fernbeziehung doch toll ist, weil man sich immer wieder aufeinander freut, das Verknalltsein länger bleibt und niemand sich im Alltag unter der Woche einschränken muss. Ich glaube aber, dass all das aber vor allem dieses nicht einschränken müssen, auch ohne Distanz funktionieren kann. Und ich bin auch der Meinung, dass genau dieser ganze Alltagskram, den einige langweilig finden, das ist, was auch richtig toll sein kann. Zumindest bete ich gerade oft zum Jobgott, dass ich diesen Alltag endlich bekomme und mir nicht mehr  darüber Gedanken machen muss, ob ich meinen Autoschlüssel 300km entfernt liegen gelassen habe (ja, ist schon passiert 🙈)
  • I am so ready for our future together 💕
  • In den letzten Wochen gab es so viele happy days💕 Jetzt muss ich erstmal wieder in der Realität ankommen🙈
  • Heute reisen wir wieder ab und ich bin etwas wehmütig. Es waren so wunderbare Wochen mit wahnsinnig schönen Erlebnissen - Bali wird wohl immer meine Herzensinsel bleiben 💕 Ich mag diese Mischung aus mega fancy Surfer und Yogi Touristen und der Offenheit der Balinesen einfach zu gern. Dazu noch diese tolle Landschaft mit Bergen und Meer. Ich hoffe, dass ich irgendwann nochmal das Glück habe, auch ein drittes Mal hierher zu kommen💕
  • Oh no, heute regnet es aber doll... Dabei wollen wir eigentlich an den Strand, surfen, sonnen (ohne Sonnenbrand 🙈) und noch mehr so schöne Fotos machen 😅 Gut, dass wir noch ein paar Tage hier sind ♥️

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…