Back to home
Food, Herzhaft

Fingerfood – Spinat-Ricotta-Bällchen.

Ich liebe ja Partys auf denen jeder was zum Buffet beisteuert. Da kann ich mich selber immer Essenstechnisch so richtig austoben und kaum einer bemerkt, wenn ich schon das vierte Mal zum Buffet gehe, um wirklich alles probieren zu können;)

Mein Fingerfood best Friend ist übrigens das nachfolgende Rezept. Irgendwann hat meine Schwester diese leckeren Bällchen mal gemacht und tatsächlich habe ich noch niemanden erlebt, der die Dinger nicht direkt sau gut fand!

Ach, eine kleines Geheimnis steuer ich noch zum Rezept bei: In den Happen ist gar kein Ricotta drin! Warum ich sie trotzdem so nenne? Kann ich euch auch nicht erklären – mit Ricotta würden die aber sicherlich auch verdammt gut schmecken.

 

 

Spinat Ricotta Bällchen (20 kleine Stück)

1/2 Paket TK Blattspinat

1 Becher körnigen Frischkäse (oder ihr nehmt, wie das Rezept ursprünglich so wollte, stattdessen Ricotta)

1 Stück Parmesan

1 Zehe Knoblauch

1 Prise Salz

1/2 TL Chiliflocken

 

 

Wichtig an dem ganzen Rezept ist, dass ihr den Blattspinat früh genug auftaut. Ich mache das gerne einen Abend vorher, damit er dann auch wirklich verwendbar ist.

Nach dem Auftauen, drückt ihr den Spinat fest aus, dass keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

Nun den ganzen Parmesan reiben. Eine Hälfte des geriebenen Käses gebt ihr auf einen Teller, die andere Hälfte wird zum Spinat hinzugefügt. Den körnigen Frischkäse und den Knoblauch (mit der Knoblauchpresse zerdrückt) mit dem Spinat vermischen. Mit Salz und Chili würzen.

 

 

Wenn alles gut vermischt ist, formt ihr die Masse zu kleinen Bällchen. Die Bällchen im geriebenen Käse rollen und fertig ist euer Fingerfood!

By Vanessa, Dezember 27, 2017
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…