Back to home

Fast and Healthy (Zuckefrei) – Lauwarmer Rotkohlsalat mit Ziegenkäse.

Fast and Healthy (Zuckefrei) – Lauwarmer Rotkohlsalat mit Ziegenkäse.

Fast and Healthy soll es bei mir ja auch im Winter sein. Und da ich mich momentan ja auch noch im (relativ) Zuckerfreien Modus befinde, habe ich auch darauf Acht gegeben. Das Rezept für diesen Rotkohlsalat ist also nicht nur schnell gemacht, es ist auch clean und ohne Zucker und eben verdammt lecker!   Und…

Read More
By Vanessa, Februar 3, 2017
Ich entscheide mich für mich.

Ich entscheide mich für mich.

Es ist ein regnerischer kalter Sonntag und ich liege auf meinem Sofa und denke nach. Es ist nicht so ein Nachdenken, das sich wie ein Karussell nur im Kreis dreht. Es ist ein Nachdenken, das ganz plötzlich ein „Aha“ auslöst. Aha. So ist das.  Monate habe ich mich selbst gesammelt. Ich habe das hier schon…

Read More
By Vanessa, Januar 26, 2017
  • 3
Life Changing Bread und warum ein Zuckerverzicht gerade jetzt so gut tut.

Life Changing Bread und warum ein Zuckerverzicht gerade jetzt so gut tut.

Das neue Jahr ist fast drei Wochen alt und trotzdem kommt es mir so vor, als wäre Weihnachten erst gestern gewesen. Und die Schokofresskalation dazu. Jedes Jahr um die Weihnachtszeit dreh ich nämlich ziemlich ab und schraube mir jeden Lebkuchen, jeden Schokokringel und Dominostein, der mir nur in die Finger kommt, in Sekundenschnelle rein. Kalorien…

Read More
By Vanessa, Januar 20, 2017
  • 1
Drei Wochen quer durch Thailand – Roundup Kho Phangan.

Drei Wochen quer durch Thailand – Roundup Kho Phangan.

Nach den ersten aufregenden Tagen in Bangkok wollten wir Sonne, Meer und vielleicht auch ein bisschen Party. Unsere perfekte Recherche sagte uns, dass das am besten an der Atlantikküste zu finden wäre und zwar auf der legendären Fullmoon Partyinsel Kho Phangan. Wie oft hatte ich davon schon gelesen und gehört. Dieses mega Festival direkt am…

Read More
By Vanessa, Januar 16, 2017
  • 1
Tschüssi 2016 – Wilkommen 2017!

Tschüssi 2016 – Wilkommen 2017!

Tradition bleibt Tradition! Und so gibbet wieder meinen alljährlichen und ganz persönlichen Jahresrückblick.Ich weiß, dass 2016 für viele das Fuck-Off-Jahr schlechthin war. Für mich war es ein Jahr, wie jedes Jahr. Es passierten traurige und schreckliche Dinge und Dinge, die unfassbar glücklich gemacht haben. So ist das mit dem Leben, es geht immer weiter und…

Read More
By Vanessa, Januar 1, 2017
  • 1
ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
  • Sogar Frodo, die alte Mimose, bekommt bei der Sonne gute Laune und macht Spökes im Waschbecken 😊 #happyvanessaday #frodobeutlin #instacats #catstagram #catcontent #igcats #catsofinstagram #catcommunity #catsoninstagram
  • How to make Vanessa happy 💕 Ich will mich gerade gar nicht beschweren - draußen ist es so schön kalt und die Sonne macht die Laune besser. Aber nur so ein bisschen Schnee, kann es den nicht noch dazu geben...büdde🙈!? #happyvanessaday #iglandscape #landscapephotography #winterwonderland
  • Und dann gibt es Tage, die kosten dich ganz schön viel Kraft. Ein Lächeln in deinem Gesicht lässt diese Tage nicht verschwinden aber es macht sie auch nicht schlimmer 💕  #staystrong #loveyourself
  • Normalerweise macht der sowas nie 😜 #spencerthecat #catcontent #instacats #catstagram #redcatsareawesome #britishshorthair
  • Vor ein paar Jahren bin ich in eine unangenehme Situation geraten, in der mir ziemlich bewusst wurde, was die Debatte um #sayno eigentlich bedeutet.

Ich war im einem Airbnb Zimmer eingebucht, in einer, wie ich erst dachte, WG von einem Mann und einer Frau. Bei der Ankunft in der Wohnung stellte ich fest, dass da nur ein Typ wohnt - aber hey, warum muss das direkt was schlimmes sein? Naiv oder leichtgläubig oder einfach nur nichtsahnend dachte ich, dass es das nicht sei. Abends lud er mich auf ein Bier ein, was ich ebenfalls als einfache Nettigkeit abtat. Nach einigen Angrabsprüchen, machte ich ihm klar, dass ich so gar keinen Bock darauf hätte und auch nicht interessiert sei. Als ich mich in “mein“ Zimmer verabschiedete, dass nicht mal abschließbar war, musste ich mir von dem Kerl noch anhören, dass er am liebsten mitkäme. Mir war unwohl, ich fühlte mich völlig daneben und gleichzeitig ohnmächtig - denn der Typ belagerte in der Nacht scheinbar den Flur, wodurch für mich das einfache Abhauen noch unmöglicher erschien. Als ich nämlich nachts kurz ins Bad ging, stand er plötzlich wieder auf dem Flur.

Am nächsten Morgen konnte ich dann die Wohnung, weil er wohl noch schlief.

Später war ich so wütend. Auf den Kerl, auf mich. Und anschließend auch auf einen geringen Teil meiner Mitmenschen, der mir sagte, dass ich doch sofort hätte gehen sollen und mir teilweise den Vorwurf machte, dass ich mich selber in diese Situation gebracht hätte.

Ja, natürlich hätte ich dort nicht noch über Nacht bleiben sollen, wäre ich vor Schiss nicht so erstarrt gewesen. 
Dennoch rechtfertigt das nicht sein Verhalten, das meine Grenzen mehrmals übertrat. Dass er mir solche Angst machte, dass ich eben erstarrte.

Ein “nein“ heißt eben nur das und nicht “vielleicht“, nicht “eventuell“. Und, weil ich mir sicher bin, dass fast jede Frau in irgendeiner Weise schon ähnliches erlebt habe, möchte ich ein Zeichen mit setzen. Für Respekt und Liebe und gegen sexuelle Grenzüberschreitungen.

#1000gutegruende #sayno #timesup
  • Kann gerade nix in der Küche machen und draußen war doofes Wetter. Deswegen gibt es nur ein Bild mit Frodo und mir😁 #happyvanessaday #sundaymood #sundayfunday #catcontent #catlove #instacats #catstagram #frodobeutlin

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…