Back to home
Food, Herzhaft

Schicke Schnitte – Heute gibt es Lachs, Baby!

Dass die Schicke Schnitte bei euch so gut ankommt, freut mich total! Ich bin schon fleißig am Austüfteln von guten Schnittchen, damit ihr auch wirklich gute Anregungen bekommt, um euren Stullen das gewisse Etwas zu geben.
Heute gibbet eine Stulle, die ein echter Sattmacher ist…ich kann es bestätigen – ich hatte nach dem Verzehr echt Stunden keinen Hunger mehr! 
Als kleines Nordlicht am Niederrhein brauche ich immer mal ne Ladung Fisch auf meinem Teller. Eigentlich gibbet den jede Woche bei uns zu essen – geräuchert, gebraten, gegrillt…der Fischkopp in mir mag einfach jede Variante!
Und seit der Blogst im letzten Jahr, bin ich voll auf Stremellachs! Da gab es von Friedrich dermaßen leckeren geräucherten Lachs, dass ich jetzt auch noch bei dem Gedanken an diese Köstlichkeiten ne Pfütze im Mund bekomme!

Schicke Schnitte mit Lachs und selbstgemachter Mayonnaise


Dazu braucht ihr:
Zwei Scheiben Brot (am besten schön kräftig und nicht zu dünn geschnitten)
Stremellachs
Zwei Blätter Kopfsalat
Ein paar Gurkenscheiben
Für die Mayo
1 Ei
150 ml Sonnenblumenöl 
1 Tl Senf
1 EL Essig
Für die Mayo gebt ihr das Ei, den Senf und den Essig in ein hohes Gefäß. Vermixt alles mit einem Pürierstab und zwar so, dass ihr den Pürierstab bis an den Boden haltet. Jetzt das Öl langsam rein laufen lassen und den Stab dabei hochziehen. Ihr werdet merken, dass die Mayo jetzt schön fest wird. Übrigens mache ich so auch immer Aioli selber, da kommt dann aber natürlich noch ne Ladung Knoblauch mit rein 😉

                   

Jetzt euer leckerstes Brot mit der Mayo bestreichen, Salatblätter drauf, Lachs klein drücken und ebenfalls drauf legen. Noch ein paar Gurkenscheiben drauf, zweite Brotscheibe und fertig!

By Vanessa, März 1, 2015
  • 5
5 Comments
  • Fee ist mein Name
    März 1, 2015

    Ich bin ulkigerweise gar nicht so der Lachsfan – aber die Schnitte, die lacht mich an ;)!

  • DANANE
    März 2, 2015

    Ich bin ein riesiger Schnittenfan, und mag deine neue Schnittenkategorie daher sehr.
    Ich bin wirklich keine großartige Köchin. Aber Schnitten sind echt cool. So rustikal und übersichtlich. Aber dennoch so lecker.

    Liebste Grüße

  • Julia
    März 5, 2015

    Hach, das sieht köstlich aus!! Und kommt mir gerade recht in meiner Ich-weiß-nicht-was-ich-essen-oder-kochen-soll-Depression! Und ich bin auch ständig auf der Suche nach guten Büro-Gerichten die aufgewärmt werden müssen…unsere Büro-Mikrowelle hat nämlich anscheinend auch irgendwelche Depressionen. Also Danke – wird bald getestet!
    Liebste Grüße Julia

    • Vanessa
      März 20, 2015

      In so einer Depression stecke ich auch oft…dabei kam mir dann auch wirklich mal die Schnitten Idee….muss ja nicht immer so ein aufwendiges Abendessen sein:)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER VANESSA
Vanessa, nordisches Mädchen, beheimatet am Niederrhein. Jung genug, um an Einhörner zu glauben, alt genug, um dem Leben unerschrocken gegenüber zu stehen.
Wattgibbet auf Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

ZUM FOLGEN EINFACH HIER KLICKEN!

Zurück in die Vergangenheit…